#fragmich Umfrage Ärzte Krebspatient*innen

#fragmich – In den Schuhen von Krebspatient*innen

Wir freuen uns, euch unser neues Projekt vorstellen zu dürfen, das bisher schon auf unglaublich positive Resonance gestoßen ist!

Unsere #mutmacherinnen Maren, Rhea und Eli sind die planenden Köpfe hinter #fragmich – In den Schuhen von Krebspatient*innen. Ein Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kommunikation zwischen Ärzt*innen und Patient*innen zu verbessern.

Mit unserem Projekt #fragmich möchten wir (angehenden) Ärzt*innen die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und sie einladen, die Situation von Krebspatient*innen aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.Ziel ist es, ein Live – Begegnungsformat für Ärzt*innen und Patient*innen zu konzipieren, welches diesen Austausch ermöglicht. Im Rahmen von Ausbildungsseminaren an der Hochschule,  bei Weiterbildungen und Konferenzen.

Wir freuen uns, wenn auch Du als (ehemalige) Patient*in bis zum 1. Mai an der Umfrage teilnimmst.

Eine separate Umfrage für Ärzt*innen ist unter folgender Email-Adresse erhältlich:
projekt.fragmich@yeswecan-cer.org

Hendrik Knopp - yeswecan GmbH & Co. KG - Alexandra von Korff - Jochen Kröhne - yeswecan!cer gGmbH - yeswecan!cer Geschäftsführer - News
Personelle Verstärkung für Europas größte Digitale Selbsthilfeorganisation Hendrik Knopp wird Geschäftsführer der yeswecan GmbH & Co. KG. Alexandra von Korff und Jochen Kröhne führen gemeinsam die gemeinnützige yeswecan!cer gGmbH. Hendrik Knopp wird ab sofort Geschäftsführer der yeswecan GmbH & Co. KG. Bevor er die Führung des Sozialunternehmens übernahm, hat der 49-jährige Jurist in den vergangenen...
CALL-IN: Krebs und Psyche – Wenn auch die Seele leidet - Lutz Wesel-Julia Josten
Krebs ist zwar eine körperliche Krankheit, doch sie betrifft den ganzen Menschen und hat große Auswirkungen auf das psychische Befinden. Neben der Krankheit selbst jagt vielen Krebs-Patient*innen auch die Therapie mit ihren Folgen sowie die Möglichkeit, die Krankheit nicht zu überleben, Angst ein. Dazu kann es im Verlauf der Krankheit immer wieder Phasen geben, in...
CALL-IN: Bleib in Bewegung, wie Sport Krebspatienten helfen kann.
Studien zeigen, dass Sport die natürlichen Killerzellen des Körpers aktiviert und damit das Risiko, an Krebs zu erkranken, drastisch verringert. Auch nach einer Krebsdiagnose ist Bewegung wichtig, denn Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung können dadurch gelindert werden. Wie viel Bewegung ist für den präventiven und therapiebegleitenden Effekt nötig? Was heißt Sport für Krebspatienten und worauf sollten sie achten?...