Ehrendoktorwürde – Prof. Dr. Sehouli in Rumänien ausgezeichnet – yeswecan!cer gratuliert

Die Universität für Medizin und Pharmazie in Cluj-Napoca in Rumänien, die über ein renommiertes Krebszentrum verfügt, hat Prof. Dr. Jalid Sehouli zum Doktor honoris causa ernannt. Der für seine Expertise in Sachen Eierstockkrebs hoch geschätzte Krebsspezialist mit einer Professur an der Berliner Charité bekam die Auszeichnung bereits am Donnerstag. Wir freuen uns mit ihm: Jalid Sehouli steht mit seiner Fachkompetenz und großem Engagement dankenswerter Weise auch yeswecan!cer im Beirat zur Seite. Am 12. Mai haben wir mit ihm gemeinsam den Welteierstockkrebstag in Berlin begangen und waren beeindruckt von den vielen Aktionen, die Sehouli zu diesem Anlass auf den Weg gebracht hat.

Wer des Rumänischen mächtig ist, findet hier eine Meldung zur Ehrenfeier in Rumänien. http://bit.ly/2J13Hlw

#gemeinsamgegenkrebs #yeswecancer #mutmacher #youarenotalone

Dada Peng – Superhelden fliegen vor – yeswecan!cer
„Superhelden fliegen vor“ – eine Initiative für die persönliche Unterstützung und Begleitung junger Sterbender – und yeswecan!cer arbeiten ab sofort eng zusammen. Gemeinsam möchten wir neue Hilfsangebote für Krebspatient*innen, die palliativ versorgt werden, schaffen, sterbende Menschen emanzipieren und auch digitale Beratungsangebote ins Leben rufen. Der Initiator DADA PENG ist Autor, Musiker, Moderator und seit über 20...
CALL-IN zum Thema "Palliativmedizin, wie kann man das Leiden lindern?
Den eigenen Tod vor Augen zu haben und sich auf das Sterben vorzubereiten, fällt vielen unheilbar kranken Menschen nicht leicht. Wie geht man mit Trauer, Angst und Ohnmacht um? Welche Belastung bedeutet der Abschied für die Angehörigen? Wo können sie Unterstützung finden? Und wie kann eine ganzheitliche Behandlung aussehen? Den meisten Menschen fällt es sehr schwer,...
Neben den großen körperlichen und seelischen Belastungen hinterlassen Krebsbehandlungen oft auch ihre Spuren an Haut und Haaren. Sichtbare Veränderungen im Erscheinungsbild wie Operationsnarben oder der Verlust eines Körperteils werden oft als stigmatisierend erlebt und nagen am Selbstwertgefühl. Wie kann ich mit solchen Veränderungen besser umgehen? Was kann ich tun, wenn sich während einer Tumortherapie das...