CALL-IN: Hormone in der Brustkrebsbehandlung

Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, damit ist die Erkrankung die häufigste Krebsart bei Frauen. Zunehmend sind auch jüngere Frauen betroffen. Wie wichtig ist die antihormonelle Therapie für die Behandlung und wie wirkt sie? Welche Nebenwirkungen können auftreten und was hilft dagegen? Welche neuen Erkenntnisse kann die Forschung bieten? Über diese und weitere Fragen spricht unsere Moderatorin Daniela Noack mit 

Prof. Dr. Marion Kiechle. Sie ist Gynäkologin und Direktorin der Frauenklinik des Universitätsklinikums rechts der Isar in München.

Ebenfalls zu Gast ist Priv.-Doz. Dr. Verena Kirn, Leiterin des Brustzentrums am Heilig Geist-Krankenhaus in Köln.

Eure Fragen. Unsere Expert*innen. Auf Facebook, YouTube und in der YES!APP.

Ihr konntet live nicht dabei sein? Kein Problem: Den CALL-IN vom Do 11.03.2021 könnt Ihr jederzeit in der YES!APP oder in unserem YouTube-Kanal anschauen.

Neben den großen körperlichen und seelischen Belastungen hinterlassen Krebsbehandlungen oft auch ihre Spuren an Haut und Haaren. Sichtbare Veränderungen im Erscheinungsbild wie Operationsnarben oder der Verlust eines Körperteils werden oft als stigmatisierend erlebt und nagen am Selbstwertgefühl. Wie kann ich mit solchen Veränderungen besser umgehen? Was kann ich tun, wenn sich während einer Tumortherapie das...
CALL-IN am 08.04.2021 mit Jan Geissler, Moderation: Daniela Noack
Meine Rechte als KrebspatientDie Stärkung der Patientenbeteiligung ist ein zentraler Punkt innerhalb des Patientenrechtegesetzes, denn sie ist die Grundvoraussetzung für eine vertrauensvolle Patient:innen-Arzt-Beziehung. Partizipation ist aber nur möglich, wenn ich meine Rechte und Pflichten als Patient kenne: Worüber müssen mich die Ärzte aufklären? Welche Informationen gehören in meine Patientenakte? Wie kann ich bei der Wahl...
CALL-IN am 01.04.2021 Nach dem Krebs – Wenn die Angst vor dem Rückfall bleibt
Nach der Behandlung leben viele Krebspatient*innen mit der ständigen Angst vor einem Rückfall. Die Erkrankung kann viele Befürchtungen auslösen und wirkt sich so nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Psyche aus. Auch nach Jahren ohne Beschwerden bleibt bei vielen letztlich immer  ein gewisses Maß an Unsicherheit bestehen, ob der Krebs nicht zurückkehren...