Mut machen mit #Mutmachergeschichten – Martin Inderbitzins „MySurvivalStory“ Im Netz

Weil sie selbst aus „guten Geschichten“ Kraft dafür fanden, ihre eigenen Erfahrungen mit dem #Krebs voller #Mut und #Zuversicht anzugehen, sammelt ein Paar aus Zürich nun #Mutmacher-Geschichten. Interessanter Aspekt: Martin Inderbitzins Erfahrung, dass positive Geschichten Krebspatienten stärken können, soll nun auch wissenschaftlich überprüft werden! (http://bit.ly/2X3l7ny)

Martins eigene Geschichte ist schon kühn genug. Parallel zum Start seiner ersten Chemotherapie – er hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs – meldete er sich spontan zu einem Marathon an – den er dann drei Monate später auch mitmachte. Ihm half bei der Konfrontation mit der Krankheit, dass der Arzt ihm bei der Diagnose beiläufig erzählte, wie einer seiner Patienten diesen Krebs bezwungen hat.

Seither sammeln er und seine Frau Mutmacher-Stories. «Meine Idee war, dass Krebspatienten bei ihrer Google-Suche nicht nur Zahlen finden, sondern persönliche Geschichten, die ihnen Mut machen» yeswecan!cer!

Wer sich einmal umsehen möchte: https://www.mysurvivalstory.org/new-page

Auf dem Instagram-Channel der Initiative können Betroffene auch ihre eigene Geschichte posten. https://www.instagram.com/mysurvivalstory/?hl=en