Yes We Can!cer

Wir müssen reden, Frau Doktor!: Wie Ärzte ticken und was Patienten brauchen

Dr. med. Yael Adler, Droemer HC, 2020

Sprechen Sie Arzt? Das neue Buch der Bestsellerautorin und „Patientenversteherin“ Yael Adler nimmt die oft schwierige Kommunikation unter die Lupe.
Arzt und Patient – diese Beziehung ist wichtig, oft sogar lebenswichtig. Leider steckt sie in der Krise. Mangelnde Empathie und Zuwendung führen bei Patienten zu Frust und Zweifel und behindern Therapieerfolge.
Yael Adler zeigt pointiert und anhand anschaulicher Fallgeschichten, welche Typen von Ärzten und Patienten es gibt, wie beide ticken und welche Rollen sie jeweils in der Arzt-Patient-Beziehung spielen. In ihrem neuen Buch verrät Yael Adler, wie eine echte respektvolle Kommunikation zwischen beiden gelingen kann. Denn nur wenn der Arzt uns wirklich zuhört und auch wir besser verstehen, was er uns sagen will, können Arzt und Patient zu einem richtig starken Team werden. Ein Team, das auch die schweren Momente einer Krankheit erfolgreich meistern kann; und zwar im vertrauensvollen Miteinander.
Mit praktischen Checklisten und guten Tipps!
Wir empfehlen hier auch unser Call-In vom 19.11.2020 zum Thema „Wir müssen reden!“, in dem Dr. med. Yael Adler gemeinsam mit Prof. Dr. Jalid Sehouli über die Kommunikation von Arzt und Patient diskutiert.

  • YES-WEEKLY-#5-NewsletterYES!WEEKLY #05 – Krebs und Corona
    In der aktuellen Ausgabe von YES!WEEKLY dreht sich alles um den Themenschwerpunkt Krebs und Corona: In YES!WEEKLY #05 sprechen wir mit Prof. Dr. Dr. Dietger Niederwieser über Maskenpflicht und Mehr
  • YES!WEEKLY-#4YES!WEEKLY #04 – ZUKUNFT
    Zum Start des neuen Jahres 2021 blicken wir mit dem Newsletter von yeswecan!cer rund um den Themenschwerpunkt Zukunft nach vorne: In YES!WEEKLY #04 sprechen wir mit Prof. Dr. Jochen A. Werner über Mehr
  • YES!WEEKLY #03 – Weihnachten 2020
    Mit dem kostenlosen Newsletter von yeswecan!cer blicken wir kurz vor Weihnachten zurück: Unter anderem auf die YES!CON, auf den Höhepunkt unseres Jahres 2020. Wir haben nachgefragt bei Manuela Mehr