YES!WEEKLY #03 – Weihnachten 2020

Mit dem kostenlosen Newsletter von yeswecan!cer blicken wir kurz vor Weihnachten zurück: Unter anderem auf die YES!CON, auf den Höhepunkt unseres Jahres 2020. Wir haben nachgefragt bei Manuela Schwesig, welche Resonanz es auf ihre Auszeichnung mit dem YES!Award 2020 gab. Stefan hat uns seine YES!APP-Geschichte zugeschickt, mit der er beschreibt, wie es zu seiner Mitwirkung auf der YES!CON gekommen ist. Julia Josten erzählt, welches CALL-IN ihr ganz persönliches Highlight in 2020 war. Darüber hinaus geht es in YES!WEEKLY #03 nur um ein fachliches Thema: Corona-Impfstoffe bei Krebs.

Du möchtest keine unserer Aktionen verpassen? Dann abonniere YES!WEEKLY: Und erhalte nach einer kurzen Weihnachtspause ab dem 5. Januar auch im neuen Jahr 2021 wieder jeden Dienstag spannende Neuigkeiten und Geschichten rund um yeswecan!cer und das Thema Krebs per E-Mail. In YES!WEEKLY #04 schauen wir zu Beginn des neuen Jahres mit dem Themenschwerpunkt Zukunft nach vorne.
Du kannst Dich hier für den Newsletter registrieren.
#dubistnichtallein

CALL-IN zum Thema "Palliativmedizin, wie kann man das Leiden lindern?
Den eigenen Tod vor Augen zu haben und sich auf das Sterben vorzubereiten, fällt vielen unheilbar kranken Menschen nicht leicht. Wie geht man mit Trauer, Angst und Ohnmacht um? Welche Belastung bedeutet der Abschied für die Angehörigen? Wo können sie Unterstützung finden? Und wie kann eine ganzheitliche Behandlung aussehen? Den meisten Menschen fällt es sehr schwer,...
Neben den großen körperlichen und seelischen Belastungen hinterlassen Krebsbehandlungen oft auch ihre Spuren an Haut und Haaren. Sichtbare Veränderungen im Erscheinungsbild wie Operationsnarben oder der Verlust eines Körperteils werden oft als stigmatisierend erlebt und nagen am Selbstwertgefühl. Wie kann ich mit solchen Veränderungen besser umgehen? Was kann ich tun, wenn sich während einer Tumortherapie das...
CALL-IN am 08.04.2021 mit Jan Geissler, Moderation: Daniela Noack
Meine Rechte als KrebspatientDie Stärkung der Patientenbeteiligung ist ein zentraler Punkt innerhalb des Patientenrechtegesetzes, denn sie ist die Grundvoraussetzung für eine vertrauensvolle Patient:innen-Arzt-Beziehung. Partizipation ist aber nur möglich, wenn ich meine Rechte und Pflichten als Patient kenne: Worüber müssen mich die Ärzte aufklären? Welche Informationen gehören in meine Patientenakte? Wie kann ich bei der Wahl...