Den Krebs besiegen?

Die ZEIT geht dieser Frage nach und betrachtet in einem aktuellen Artikel den Trend. Was wir intuitiv schon im Hinterkopf haben: Wir werden älter und entsprechend steigt die Zahl der Erkrankungen. Die Autorin verweist auf das Buch “Der König aller Krankheiten. Krebs – eine Biografie” des Onkologen Siddhartha Mukherjee (siehe Empfehlung in unserer „Watchlist“), in dem dieser Umstand in einem Vergleich mit Zahlen aus den 90er Jahren untermauert wird. Und SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach prognostizierte 2015 im ZEIT-Interview: “Eine komplett krebsfreie Familie wird in Zukunft die Ausnahme sein.” Doch die gute Botschaft ist auch: Krebs kann immer besser behandelt und öfter geheilt werden, nicht zuletzt, weil individuelle Therapieansätze auf dem Vormarsch sind. – Eine Perspektive, die trotz steigender Erkrankungszahlen also vor allem MUT macht. Der lesenswerte mit vielen Statistiken unterlegte Artikel ist hier zu finden.

Neben den großen körperlichen und seelischen Belastungen hinterlassen Krebsbehandlungen oft auch ihre Spuren an Haut und Haaren. Sichtbare Veränderungen im Erscheinungsbild wie Operationsnarben oder der Verlust eines Körperteils werden oft als stigmatisierend erlebt und nagen am Selbstwertgefühl. Wie kann ich mit solchen Veränderungen besser umgehen? Was kann ich tun, wenn sich während einer Tumortherapie das...
CALL-IN am 08.04.2021 mit Jan Geissler, Moderation: Daniela Noack
Meine Rechte als KrebspatientDie Stärkung der Patientenbeteiligung ist ein zentraler Punkt innerhalb des Patientenrechtegesetzes, denn sie ist die Grundvoraussetzung für eine vertrauensvolle Patient:innen-Arzt-Beziehung. Partizipation ist aber nur möglich, wenn ich meine Rechte und Pflichten als Patient kenne: Worüber müssen mich die Ärzte aufklären? Welche Informationen gehören in meine Patientenakte? Wie kann ich bei der Wahl...
CALL-IN am 01.04.2021 Nach dem Krebs – Wenn die Angst vor dem Rückfall bleibt
Nach der Behandlung leben viele Krebspatient*innen mit der ständigen Angst vor einem Rückfall. Die Erkrankung kann viele Befürchtungen auslösen und wirkt sich so nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Psyche aus. Auch nach Jahren ohne Beschwerden bleibt bei vielen letztlich immer  ein gewisses Maß an Unsicherheit bestehen, ob der Krebs nicht zurückkehren...