02032021 Buchcover Rosarotes Glück: Setz doch mal die rosarote Brille auf!Susan Sideropoulos Watchlist

Rosarotes Glück: Setz doch mal die rosarote Brille auf!

Susan Sideropoulos, Gräfe und Unzer Verlag GmbH, 2021

Nimm doch die rosarote Brille ab! Bestimmt kennt jeder diesen altbekannten Spruch.

Susan Sideropoulos, Schauspielerin, Moderatorin, Ehefrau und zweifache Mutter hat diesen Satz für sich umgekehrt und zu Ihrem Lebensmotto erklärt: „Setz doch mal die rosarote Brille auf!“ Und zwar ganz bewusst. Susan hat selbst schwere Schicksalsmomente erleben müssen. Zum einen hat sie, mit jungen 16 Jahren, ihre Mutter an Krebs verloren, zum anderen ist einer ihrer größten Träume, in einer TV-Serie die Hauptrolle zu spielen, unerwartet zerbrochen. In diesem Buch zeigt sie uns, dass wir entscheiden können, aus welchem Blickwinkel wir die Welt betrachten wollen.  Susan beschreibt mit mitreißendem Enthusiasmus, lockerem Ton und Aufrichtigkeit, wie sie sich täglich für das Glücklichsein entscheidet. Sie legt dar, das schwere Zeiten nicht so hoffnungslos sein müssen, wie sie zuerst erscheinen, sondern sich oft dahinter auch eine verborgene offene Tür finden kann. Sie inspiriert dazu, aus der Komfortzone herauszugehen, aus schweren Situationen zu lernen und diese so in persönliche Stärken umzuwandeln.

Solch einen bewegenden Moment der Inspiration hat sie selbst bei der YES!CON erlebt, wo ihr der Mut und die Offenheit der Teilnehmer über ihre schweren Krebskankheiten zu sprechen, sehr bewegt und ihr wieder deutlich gemacht hat, dass Mut zum Leben immer möglich ist. Perspektivwechsel verändert deine Realität. Über dieses tiefgreifende Erlebnis spricht sie auch in ihrem Buch ROSAROTES GLÜCK!

Jetzt erhältlich in allen Bookstores. Mehr dazu siehe Verlag.

Dada Peng – Superhelden fliegen vor – yeswecan!cer
„Superhelden fliegen vor“ – eine Initiative für die persönliche Unterstützung und Begleitung junger Sterbender – und yeswecan!cer arbeiten ab sofort eng zusammen. Gemeinsam möchten wir neue Hilfsangebote für Krebspatient*innen, die palliativ versorgt werden, schaffen, sterbende Menschen emanzipieren und auch digitale Beratungsangebote ins Leben rufen. Der Initiator DADA PENG ist Autor, Musiker, Moderator und seit über 20...
CALL-IN zum Thema "Palliativmedizin, wie kann man das Leiden lindern?
Den eigenen Tod vor Augen zu haben und sich auf das Sterben vorzubereiten, fällt vielen unheilbar kranken Menschen nicht leicht. Wie geht man mit Trauer, Angst und Ohnmacht um? Welche Belastung bedeutet der Abschied für die Angehörigen? Wo können sie Unterstützung finden? Und wie kann eine ganzheitliche Behandlung aussehen? Den meisten Menschen fällt es sehr schwer,...
Neben den großen körperlichen und seelischen Belastungen hinterlassen Krebsbehandlungen oft auch ihre Spuren an Haut und Haaren. Sichtbare Veränderungen im Erscheinungsbild wie Operationsnarben oder der Verlust eines Körperteils werden oft als stigmatisierend erlebt und nagen am Selbstwertgefühl. Wie kann ich mit solchen Veränderungen besser umgehen? Was kann ich tun, wenn sich während einer Tumortherapie das...